Hecht angeln

Der Hecht ist ein faszinierender Fisch, dem Angler gerne nachstellen. Viele Angler träumen dabei vom Fang eines Hechtexemplars, das die 1-Meter-Grenze überschreitet.

Als ausgesprochen gutes Angelrevier für Großhechte bis über 1,30 cm haben sich die Bodden auf Rügen entwickelt. Hier mästen sich die Hechte im Frühjahr an den nahrhaften Heringen und wachsen vergleichsweise schnell und gut ab.

Das Wichtigste zum Angeln auf Hechte:

Köder für Hechte

Empfohlene Köder zum Spinn- & Schleppfischen sind Blinker, Spinner, Gummifische / Shads, große Wobbler und Köderfische am System mit einer Länge von 12 – 30 cm Länge. Dort wo große Hechte vorkommen, sollte man auch große Köder über 25 cm Länge nutzen. Beim Posenangeln auf Hecht bieten sich als Köder tote Köderfische mit 15-25 cm Länge an. Die Posen sollten eine Tragkraft von 20-30 g haben. Es sollte stets ein Stahlvorfach verwendet werden, um ein Durchscheuern am scharfen Hechtgebiss zu vermeiden.

Hechte sind in der Regel „unsensibel“ und schrecken vor Montagen mit Stahlvorfach und großen Posen nicht zurück. Das kann in sehr klaren Seen anders sein. Hier sollte man ggf. ein Hard-Mono Vorfach statt einem Stahlvorfach verwenden und auch etwas leichtere Posen.